Abstimmung vom 25. November 2018

Die Selbstbestimmungsinitiative der SVP wurde klar abgelehnt. Grosshöchstetten trägt mit 65.4% NEIN dazu bei.

Die Schweiz bekennt sich zu den Menschenrechten für alle!

Die Gesetzesrevision zur Überwachung von Versicherten wurde angenommen (Grosshöchstetten 71% Ja). Missbrauch muss verhindert werden. Bundesrat und Parlament müssen sicher stellen, dass nicht auf Kosten der Privatsphäre aller Bürgerinnen und Bürger geschieht. 

Die Stimmbevölkerung des Kantons Bern hat das Referendum gegen die Revision des Steuergesetzes bestätigt und den Vorschlag des Regierungsrates mit 53.6% abgelehnt. (Grosshöchstetten 53.6%).

Wir sind froh, dass der Kredit für die Unterbringung und Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden klar angenommen wurde. In Grosshöchstetten stimmten 58.2% dafür.

Medienmitteilung der SP Schweiz


Hier sind die detaillierten Abstimmungsergebnisse aufgeschlüsselt nach Wahlkreisen und Gemeinden.

Archiv

Kategorien